Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung: DVR nimmt Stellung zur Entscheidung des Bundesrates

20. Mai 2019

© AdobeStock – andriy © AdobeStock – andriy

Elektrokleinstfahrzeuge (EKF) wie beispielsweise E-Scooter sind eine Ergänzung im Mobilitätsmix. Mit bauartbedingten Geschwindigkeiten von über 6 km/h gefährden sie auf Gehwegen jedoch Fußgänger, insbesondere ältere Menschen, Kinder und Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Der DVR hat sich klar positioniert: EKF, die schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren können, sollen nicht im Schutzraum der Fußgänger auftauchen, und zwar ohne Ausnahme. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.dvr.de